Auffinden einer Person

Erste Hilfe beim Auffinden einer Person muss immer wieder trainiert werden

 

Ablaufschema – Überblick über die Vorgehensweise beim Auffinden einer Person (von Notfallpatienten)

     

  

Allgemeine Verhaltensweise für den Ersthelfer beim Auffinden einer verletzten Person am Unfallort

Auffinden einer Person

 Bildergalerie: Auffinden einer bewusstlosen Person

  • Weitere Textinformationen zum Auffinden einer bewusstlosen Person erhalten Sie, wenn Sie den Cursor über die Bilder bewegen.

Auffinden einer verletzten Person: Retten aus einem PKW Auffinden einer Person: Bewusstsein prüfen ansehen/ansprechen/anfassen

Aufinden einer Person: Atmung überprüfen sehen / hören / fühlen Auffinden einer Person: Stabile Seitenlage

Auffinden einer Person: Mund-zu-Mund-Beatmung Auffinden einer Person: Herz-Lungen-Wiederbelebung

 
  • Als Ersthelfer sollte man beim Auffinden einer verletzten Person zielsicher handeln, helfen und als erstes:
  • Selber Ruhe bewahren und sich einen Überblick über die Situation verschaffen.
  • Danach sollte man immer nach dem links abgebildeten Ablaufscheama Auffinden einer Person bei lebensbedrohlicher Situationen vorgehen.

Eigene Gefahr (eigene Sicherheit geht vor) beim Auffinden einer Person beachten

  • Die eigene Sicherheit (Selbstschutz) ist immer zu berücksichtigen, eigene Gefahr können z.B.
  • heranrasende Autos
  • Einbrechen im Eis
  • Ertrinken
  • Ausbreitung einer Brandquelle usw.

Absicherung der Unfallstelle

  • Um eine weitere Schädigung des Verletzten zu vermeiden, aber auch zum Eigenschutz des Ersthelfers.

Rettung aus dem Gefahrenbereich

  • Zum Beispiel: Rettung beim Auffinden einer verletzten Person aus einem PKW usw.

Gefahr für Betroffenen erkennen

  • Beim Bewusstlosen muss sofort die Atmung kontrolliert werden. 

Bewusstsein überprüfen 

  • Kontrolle durch ansehen / laut ansprechen / anfassen
  • Person reagiert > Situationsgerecht helfen
  • Keine Reaktion > Atmung prüfen

Atmung überprüfen

  • Kontrolle durch sehen / hören / fühlen
  • Atmung vorhanden > Notruf 112 richtig absetzen    > stabile Seitenlage herstellen > regelmäßig Atmung überprüfen.
  • Keine Atmung > Notruf 112 richtig absetzen veranlassen > sofort mit Herz-Lungen-Wiederbelebung beginnen. 30x Herzdruckmassage im Wechsel mit 2x Beatmungen.
  • Wenn ein Automatisierter Exterenen Defibrillator (AED) in der Nähe verfügbar ist, diesen einschalten und der Geräteanweisung folgen.   

Nicht vergessen – den Notruf 112 richtig absetzen kann auch Leben retten!