Video Erste Hilfe Automatisierter Externer Defibrillator (AED)

Video AED Schulung – nur ein Knopfdruck auf die blinkende Taste des AED Gerätes könnte beim Herz-Kreislaufstillstand auch Ihr Leben retten – Allgemeine Information


Nach einem Besuch einer AED–Weiterbildung, AED-Schulung bzw. AED-Unterweisung

Können Sie als Ersthelfer schnelle Hilfe leisten und durch praktisches Üben die bestehende Hemmschwelle abbauen und Erste Hilfe mit einem AED (Automatisierter Externer Defibrillator auch Laien-Defibrillator genannt) leisten. Wir vermitteln Ihnen das erforderliche Wissen und Können entsprechend Ihrer Vorkenntnisse.

Erste Hilfe Kurs HLW – AED Schulung – Unterweisung
Video zur Ersten Hife hochgeladen in YouTube von Jörg Schedler

Der so genannte „plötzliche Herztod“ stellt die Todesursache Nummer 1 in der westlichen Welt dar

Mit über 120.000 Fällen jährlich stellt der Herztod auch in Deutschland die häufigste Todesursache dar. Jede Woche erleiden ca. 2.500 Menschen einen Herz-Kreis-Stillstand. Der „plötzliche Herztod“, der nicht nur ältere Menschen auch zunehmend jüngere Menschen trifft, kann überall auftreten:

Ursache – des „plötzlichen Herztod“

  • Die direkte Ursache für den „plötzlichen Herztod“ ist in den meisten Fällen Herzkammerflimmern. Das Herz flimmert unkoordiniert. Die Folge ist ein schlagartiger Herz-Kreislaufstillstand.
  • Das Einzige, was man bei plötzlichem Herz-Kreis-Stillstand falsch machen kann, ist nichts tun.
  • Es muss sofort mit Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) und wenn möglich mit einem Automatisierten Externen Defibrillator (AED) auch Laien-Defibrillator genannt begonnen werden. 

Verwendung Automatisierter Externer Defibrillator (AED)

Mit einem Automatisierten Externern Defibrillator (AED) kann das meist vorliegende Herzkammerflimmern des Herzens unterbrochen werden. Die Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff, die durch das Herzkammerflimmern hervorgerufen wird, kann schon nach kurzer Zeit zu schweren neurologischen Schäden führen. Die Defibrillation ist eine Behandlungsmethode mit einen AED – Automatisierten Externern Defibrillator, der durch starke Stromstöße die normale Herzaktivität wieder herstellt, sie ist die einzige Hilfsmaßnahme um erfolgreich ein Herzkammerflimmern zu beenden, dass sonst zum plötzlichen Herztod führt.

Anwendung eines AED – Automatisierter Externer Defibrillator auch Laien-Defibrillator genannt

  • Der Automatisierter Externer Defibrillator (AED) ist innerhalb weniger Sekunden funktionsbereit, wie das Video AED Schulung oben zeigt. Der AED diagnostziert die Herztätigkeit und führt den Ersthelfer sprachgesteuert durch  die weiteren Anweisung.
  • Befolgen Sie die sprachgesteuerten Anweisungen des AED Gerätes, wie im Video AED Schulung angekündigt wird.
  • Notruf veranlassen.
  • Gesamte Kleidung vom Brustkorb des Patienten entfernen.
  • Klebeelktrode wie abgebildet fest auf den nackten Brustkrob des Patienten kleben.
  • Blinkende Taste drücken.

Abbildung vom Video Automatisierter Externer Defibrillator (AED) – sprachgesteuerte Anweisungen beachten. Mit einem einzigen Knopfdruck auf die blinkende Taste des AED Gerätes könnte der Ersthelfer auch Ihr Leben retten, wenn es darauf ankommt.

Der Wettlauf mit der Zeit beginnt

  • Die Überlebenschance eines Patienten mit Herzkreislaufstillstand sinkt mit jeder Minute. Bereits nach drei bis fünf Minuten beginnen die ersten Gehirnzellen abzusterben – was zum Herztod führen kann.
  • Der AED erhöht die Überlebenschancen bei einem Herzkreislaufstillstand von 10 % auf ca. 75 %

Automatisierter Externer Defibrillator (AED) Rettungszeichen Hinweis – Aufbewahrungsort

Meist sind die Automatisierter Externer Defibrillator (AED) im Eingangsbereich von Gebäuden in Firmen, Verwaltungen, Banken, Sportstätten, Bahnhöfe, Flughäfen, Flugzeuge, Bahnen und Schiffe oder im Sanitätsraum platziert.