Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahme (LSM) am Unfallort für den Führerscheinbewerber

 

Der Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort (LSM) gilt für folgende Führerscheinklassen

  • Mehr Infos: Kurstermine
  • Mehr Infos: Kursort-Wegbeschreibung in Google Map anzeigen und ausdrucken.
  • Bemerkung: Bei diesen Kursen können alle Führerscheinbewerber teilnehmen,
    egal von welcher Fahrschule. Es ist keine Voranmeldung erforderlich.
     

Im Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSM) am Unfallort  werden folgende Themen behandelt

         

Vorschrift für Führerscheinbewerber die einen Führerschein beantragen

Kurs Bescheinigung über Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSM) am Unfallort 

  • Nach Abschluss dieses Kurses wird dem Teilnehmer eine Bescheinigung über Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSM) am Unfallort  ausgehändigt, die er bei der Zulassungsbehörde vorlegen muß.
  • Zurück: Zur Startseite
 
  • Jede Person, die in Deutschland einen PKW-, Kleinkrafträder-, Traktor- oder einen Motorrad-Führerschein beantragt muss einen Kurs für Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSM) am Unfallort absolvieren.
  • Weiterhin benötigen Sie, die Führerschein Sehtest Bescheinigung, die Sie bei uns nach Abschluss des Kurses Lebensrettende Sofortmaßnahmen( LSM) am Unfallort absolvieren können.

Die Bescheinigung LSM – Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort  gilt für folgende Führerscheinklassen

  • Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSM) am Unfallort gilt für folgende PKW, Motorrad, Kleinkrafträder und Traktor Führerscheinklassen A, A1, B, BE, L, M, S und T.
     

A-Fueherscheinklassen.jpg

Urheber: wiki+spam@eindruckschinderdomain.de